Bestes VPN für Android – Zu berücksichtigende Faktoren bei der Auswahl eines sicheren Verbindungsdienstes

Während viele Menschen ein VPN für ihre Heim-PCs benötigen, um ihr persönliches Wi-Fi-Netzwerk zu schützen und zu verhindern, dass ISPs sie ausspionieren, gibt es immer noch viele Smartphone- und Laptop-Benutzer, die das beste VPN für Android-Geräte wollen. Dies ist sinnvoll, da Sie nie wissen, wer sonst noch öffentliches WLAN in einem Hotel oder Café nutzt. Lassen Sie niemanden Ihren Datenverkehr kontrollieren, insbesondere wenn Sie Bankgeschäfte erledigen oder einkaufen müssen.

Ein weiterer Grund, ein VPN zu verwenden, ist die Umgehung von Diktatoren. In vielen Ländern wird das Internet von der Regierung stark zensiert. Wenn Sie jemals in ein solches Land reisen, sind Sie auf das beschränkt, was Sie online erhalten können. Umgehen Sie das mit einem Virtual Private Network für Ihr Android-Tablet oder -Telefon. Mit einem VPN-Dienst können Sie auch regional eingeschränkte Inhalte von außerhalb der Region anzeigen. Wenn Sie beispielsweise in den Vereinigten Staaten leben und nur in Australien verfügbare Inhalte anzeigen möchten, können Sie eine Verbindung zu einem australischen Server herstellen. Es ist nicht erforderlich, sich physisch in einer anderen Region aufzuhalten.

Je mehr Standorte und Server im Netzwerk eines VPN-Anbieters vorhanden sind, desto besser. Sie haben mehr Optionen zur Auswahl, damit Sie nie mit einer langsamen Verbindung oder einem anderen Problem stecken bleiben. Datenbeschränkung ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Einige dieser Arten von Diensten bieten eine Reihe von Abonnementoptionen mit unterschiedlichen Datenlimits. Das beste kostenloses VPN für PC ist das mit dem höchsten Datenlimit – idealerweise unbegrenzt.

Doppelte Verschlüsselung im besten VPN für Android

Warum sich mit einer einfachen Verschlüsselung zufrieden geben, wenn Sie eine doppelte Verschlüsselung erhalten können? Wählen Sie einen doppelten VPN-Server, da er Ihre Daten zweimal verschlüsselt und Ihren Internetzugang zusätzlich schützt. Andere „Spezialserver“ sind Onion Over VPN und P2P-Server. Der Schutz vor DNS-Lecks ist auch wichtig, wenn Sie vorhaben, eine VPN-Verbindung manuell einzurichten.

Sie werden höchstwahrscheinlich einen Dienst verwenden wollen, der Anzeigen blockiert, insbesondere solche, die möglicherweise Malware enthalten. Werbung und Spyware können auf Android-Geräten wirklich außer Kontrolle geraten.

Dinge wie kostenlose Testversionen und Geld-zurück-Garantien sind immer wichtig, wenn es darum geht, irgendeine Art von Internet-Sicherheitsdienst zu wählen. Sie müssen sicher sein, dass Sie nicht blind Geld investieren müssen. Überprüfen Sie immer, welche kostenlosen Testversionen und Garantien verfügbar sind, wenn Sie sich für einen VPN-Anbieter entscheiden.

Welches *IST* also das beste VPN für Android? Wenn es einen gibt, der alle oben genannten Kriterien erfüllt und jede Menge Auszeichnungen erhält, dann ist es NordVPN. Es bietet Zugriff auf über 5000 Server weltweit und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Sie erhalten auch eine kostenlose 3-Tage-Testversion. Die Abonnementoptionen sind sehr erschwinglich.