So werden Sie ein erfolgreicher mobiler Friseur

Wenn Sie ein erfolgreicher mobiler Friseur werden möchten, sind diese Informationen hilfreich, um Ihre Träume zu verwirklichen. Sie können sowohl ein erfolgreicher Friseur sein als auch Ihr Geschäft eröffnen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Friseur zu werden, aber die Wahl des richtigen Wegs führt Sie zu einem höchstmöglichen Erfolg, um ein erfolgreicher mobiler Friseur zu werden. Der beste Weg zum mobilen Friseur ist der direkte Einstieg in einen Salon als Azubi. Salons bieten den lohnendsten Start, da Sie für das Lernen bezahlt werden. Viele Salons ermöglichen den Auszubildenden an einem Tag in der Woche den Besuch von Hochschulkursen. Dies ist ein Schlüssel, um eine formelle Anerkennung zu erreichen.

1. Anforderungen:

Um ein erfolgreicher mobiler Friseur zu werden, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Formale Qualifikationen sind in einem temperamentvollen Markt notwendig. Der nationale Berufsabschluss Friseur (NVQ) ist das einzige bekannte Qualifikationssystem. Mehr als 60 % der mobilen Friseure sind mittlerweile nach diesem Standard ausgebildet.

2. Grundqualifikation:

Nationale Berufsqualifikation Friseurin Stufe 1:
Es ist der direkte Einstieg für wachsende Friseure. Es ist eine Einführung in die grundlegenden Fähigkeiten, die für die Arbeit im Salon erforderlich sind. Zu den geplanten Aufgaben gehören Shampoonieren und Empfangsaufgaben, die alle unter Verwaltung erledigt werden. Diese Stufe sollte in der Regel innerhalb von sechs Monaten bis zu einem Jahr abgeschlossen sein.

Nationale Berufsqualifikation Friseurin Stufe 2:
Es ist die Mindestpflicht, um ein registrierter Friseur Hamburg Poppenbüttel La Biosthetique. Dies deckt die grundlegende Fähigkeit ab, als Friseur oder Friseur zu arbeiten. Die erforderlichen realistischen Fähigkeiten sind Föhnen, Schneiden, Dauerwelle und Färben. In dieser Phase übernehmen Sie viel Verantwortung und arbeiten von Ihnen.

Nationale Berufsqualifikation Friseur Level 3:

Alle zeitgemäßen Lehrberufe sollen mit dem Nationalen Berufsabschluss Friseur Level 3 abschließen. Dies erweitert die technischen Fähigkeiten für Seniorenfriseurinnen und -friseuren, wie zum Beispiel das Modeschneiden. Es erweitert auch die Verantwortlichkeiten innerhalb des Salons selbst, wie es für die Finanzaufsicht verantwortlich ist. In dieser Phase beginnen Sie mit der Betreuung von Junioren und bereiten sie selbst vor.

Nationale Berufsqualifikation Friseurin Stufe 4:

Um sich zur Organisation eines Salons zu entwickeln, ist die nationale Berufsqualifikation im mobilen Friseur Level 4 erforderlich. Dies ist die höchste Qualifikation in der Branche. Diese Fähigkeit bewegt sich weg vom mobilen Friseur und hin zum Betrieb des Salons. Marketing, Geschäfts- und Finanzplanung sowie Mitarbeiterführung werden abgedeckt.

Ein mobiler Friseur ist eine Person, deren Beruf darin besteht, Haare zu schneiden oder zu stylen, um das Spiegelbild einer Person nach Belieben zu ändern oder zu erhalten. Und dies wird durch eine Permutation von Haarfärbe-, Haarschnitt- und Haarstrukturmethoden erreicht. Der wichtigste Vorteil in diesem Job ist die einfache Art, die Ihnen zusagt, dies ständig in Ihrem eigenen Haus zu erledigen.

Leave a Reply