Tipps zum Erlernen der Python-Programmiersprache

Mit Python und die viele Erweiterungen für diese Sprache kann man sehr viel machen, einfach oder complex,  zur , egal ob Sie einen Prototyp einer Anwendung entwerfen, einen Webservice erstellen oder komplexe wissenschaftliche Berechnungen durchführen möchten.

Viele kommerzielle dienstleister wie Spinia benutzen Python um ihre Webseiten oder Teile davon zu bauen (intern und/oder extern).

In den folgenden Tipps werden mehrere Sprungbretter beim Erlernen von Python erläutert, die Ihnen helfen, direkt einzutauchen und schneller Fortschritte zu erzielen.

Python herunterladen und installieren

Sie können dies auf der offiziellen Webseite tun, indem Sie die gewünschte Version von Python und Ihr Betriebssystem auswählen, für manche Betriebssysteme, insbesonder Unix-ähnliche wie FreeBSD, OpenBSD, Linux, ist Python schon oft installiert.

Wählen Sie eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE)

Die Wahl einer IDE ist eine Frage des Komforts. Sie können in Python nur mit einem Interpreter und einer beliebigen Textverarbeitungssoftware programmieren. Eine gute Entwicklungsumgebung wird Ihnen aber dabei helfen schneller zu programmieren, Fehler zu finden, und zu testen, und auch in großen Projekten effizient im Programmier-Projekt zu navigieren.

Beispiele:

  • Jupyter-Notizbuch. Project Jupyter ist eine der besten IDEs für Python. Es ist einfach zu installieren und zu verwenden, es läuft in Ihrem Browser und bietet eine praktische Möglichkeit, neben dem Schreiben und Ausführen Ihres Codes auch Text und formatierte Kommentare hinzuzufügen. Jupyter Notebook wird derzeit sowohl im Bildungsbereich als auch in der Produktion eingesetzt.
  • Spyder. Spyder ist eine dedizierte Umgebung für die Python-Entwicklung mit einem leistungsstarken Debugger, einem Editor, einer flexiblen GUI mit IPython-Konsolen und mehreren anderen Tools, um Ihre Erfahrung zu verbessern.
  • PyCharm. PyCharm ist eine professionelle IDE für Python. Es ist die umfangreichste Option auf dieser Liste und es gibt auch eine kostenpflichtige Version. PyCharm wird zusammen mit technologieübergreifenden Entwicklungsfunktionen, intelligenter Unterstützung und Webentwicklungs-Frameworks sowie zahlreichen wissenschaftlichen und Entwicklungswerkzeugen gebündelt. Diese IDE ist für große Projekte am nützlichsten.

Und dann?

Danach müssen Sie üben und experimentieren! Eine gute möglichkeit mit einer neuen Programmiersprache zu üben ist es die Code eines schon bestehendes Projektes ändern. Das kann Code sein die Sie gekauft haben (dann darf man die geänderte Version meistens nicht weiter verbreiten) oder ein Open-source Projekt sein, z.B. auf Github. Dort finden Sie viele kleine und grosse Projekte an dem Sie teilnehmen können, oder von dem Sie die Code benutzen können zum Experimentieren und zum Lernen. 

Verwenden von Leitfäden
Leitfäden sind ein perfektes Lernwerkzeug, wenn Sie bereits wissen, was Sie tun müssen aber nicht die Syntax um es zu implementieren. Sie sind am effektivsten, wenn sie mit den oben besprochenen Plattformen kombiniert werden. In Leitfäden lernt man selten wie man an die Programmierung herangeht, aber sie dienen als handliche und umfangreiche Enzyklopädie der erforderlichen Instrumente.

Die Python-Leitfäden von W3Schools bieten einen guten Ausgangspunkt für Anfänger.

Basteln mit Bibliotheken
Fast alles in Python kann mit Hilfe einiger Bibliotheken effizienter gemacht werden. Bibliotheken sind das Rückgrat der vielfältigen Anwendungen dieser Sprache. Es ist eine gute Idee, sich mit den beliebtesten Allzweckbibliotheken und integrierten Modulen vertraut zu machen und die speziell für Ihr Fachgebiet entwickelten Funktionen zu erkunden.

Leave a Reply